Bruno-Hussar-Stiftung

Willkommen bei der Bruno-Hussar-Stiftung

Längst hat sich herausgestellt, daß durch militärische Aktionen, Vergeltungsschläge ein Krieg der Kulturen, der zu einem 3. Weltkrieg führen könnte, nicht verhindert und der internationale Terrorismus nicht beendet werden kann. Viel sinnvoller sind Bemühungen, sich Konflikten mit friedlichen, erzieherischen Mitteln zu stellen. Dies gilt besonders für den über hundert Jahre alten Konflikt im Nahen Osten, in dessen Umfeld Fanatismus bis zur Bereitschaft zum Selbstmord wächst und eine Menschenrechte verachtende Politik

Summercamp 2018

Vom 16.-20. August 2018 fand in Neve Shalom/Wahat al Salam das Summercamp für die Waisenkinder aus Tulkarem in der Westbank statt. Die Kinder hatten erst die Erlaubnis zur Ausreise aus dem besetzten Gebiet bekommen, als man den Verantwortlichen der Armee mit einem Artikel in der Presse gedroht hatte. Hier der BerichtBericht  von Samah Salaime.  Reem, eine Psychologie-Studentin, die im letzten Jahr im Summercamp arbeitete, hatte die Gesamtleitung zusammen mit Nur

Sommerfreizeit 2017 für palästinensische Kinder

32 Kinder aus dem palästinensischen Dorf Bilin, im Südwesten von Ramallah, kamen eine Woche in die Oase des Friedens. Das Dorf wurde wegen seines gewaltlosen Widerstandes gegen die Besatzung und die hohe Trennungsmauer international bekannt. Elf Jahre protestierten jüdische und palästinensische Friedensaktivisten gegen diese Mauer, konnten ihren Verlauf teilweise ändern und so einen Teil des Landes wieder vom Dorf her zugänglich und nutzbar machen.

Humanitäre Aktion für das Al-Shifaa Krankenhaus in Gaza 2014

Auf den Spendenaufruf für humanitäre Hilfe in Gaza in unserem Rundbrief haben uns 35 Freunde der Friedensarbeit eine Spende überwiesen. Wir danken Ihnen sehr dafür. Insgesamt sind dafür bisher 5.700,- € eingegangen, die wir in zwei Raten nach Neve Shalom/Wahat al Salam überwiesen haben. Bereits am 18. August 2014 sind 10.500,- € von uns nach Neve Shalom gegangen, um damit die humanitäre Aktion des Friedensdorfes auf Initiative seines Mitglieds Dr.

SummerCamp 2013

Auch dieses Jahr hat ein Summer-Camp für palästinensische Kinder stattgefunden. Ein Bericht in  Deutsch folgt, aber hier erste Impressionen in englischer Sprache.

Freizeit für palästinensische Kinder aus Hebron 2012

Am diesjährigen Ferienlager für palästinensische Kinder, das die Bruno-Hussar-Stiftung durch ihre Unterstützung ermöglicht hatte, nahmen 45 Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren aus Hebron und Umgebung teil. Anwar Daoud, der Schulleiter der Primarschule, hatte dazu Kontakt nach Hebron aufgenommen. Die Kinder kamen sowohl aus Vierteln der Stadt Hebron als auch aus Orten der Umgebung. Sie wurden von vier palästinensischen Guides begleitet. Im Friedensdorf hatte Reem Nashef, Mitglied des

Summercamp 2011- Oase des Friedens

Bruno Hussar gründete sie vor 40 Jahren um zu zeigen, dass gute Nachbarschaft zwischen Juden, Christen und Muslimen möglich ist. Am Sonntag 3. Juli 2011 ließ die sonst so geschlossene Mauer der Westbank 38 Kinder und Jugendliche aus Beit Sira durch, die begleitet von Jenaan, der Tochter Zakariyas , ins Friedensdorf kamen, um eine Woche Urlaub von der Besatzung zu machen. Sie waren gut vorbereitet und nach Meinung von Reem, der Leiterin des Summercamps, eine

So nah und dennoch bisher unerreichbar Sommercamp 2010

Am Freitag, 24.7.2010, endete im Friedensdorf eine erlebnisreiche Ferienwoche für 41 palästinensische Kinder aus dem Flüchtlingslager Dehaisheh bei Bethlehem. Das Summercamp in Neve Shalom/Wahat al Salam unter der unermüdlichen Leitung von Reem Nashef, Lehrerin an der Schule des Dorfes, brachte den Kindern echte Erholung vom Alltagsstress im Lager und viele neue, ihnen bisher unbekannte Eindrücke. Sie kamen am Sonntagnachmittag um 15 Uhr im Dorf an, obwohl sie schon um 9